Die Lärmschutzgemeinschaft

Flughafen Köln/Bonn e.V.

Im Umfeld des Köln/Bonner Flughafens sind weit über 400.000 Menschen der täglichen Lärmbelastung des Flughafens ausgesetzt. Insbesondere der Nachtfluglärm stellt eine wesentliche Gefährdung der Gesundheit dar.
Unser wichtigstes Ziel ist es, die immense Nachtflugbelastung zu reduzieren.

Unsere Ziele

  • Die Gesundheit aller Anwohner schützen
  • Unsere Umwelt lebenswert erhalten
  • Passagier-Nachtflugverbot
  • Einführung eines Lärmminderungskonzeptes
  • Einführung von Lärmobergrenzen
  • Verlängerung der Betriebsgenehmigung Nacht 2030 verhindern
  • frühzeitiger Einstieg in einen öffentlichen Mediationsprozess
  • Verhinderung von Erweiterungsmaßnahmen (Planfeststellung)
  • Herausnahme der lauten Flugzeugtypen aus der Nacht
  • Einführung einer Kernruhezeit in der Nacht

Wir konzentrieren uns bei unseren Maßnahmen und Aktivitäten auf den Fluglärm am Flughafen Köln/Bonn gemäß unserer Satzung.
Weiter gehende Aktivitäten wie z.B. die Erstellung von Gutachten, regionale Themen oder Tätigkeiten außerhalb des Wirkungsbereiches Flughafens Köln/Bonn sowie die kritische Begleitung von anderen Lärmquellen können wir im Rahmen unserer ehrenamtlichen Tätigkeit leider nicht leisten.

Unsere Aktivitäten

  • Information und Unterstützung der Vereinsmitglieder
  • Beobachtung und Dokumentation des Flugverkehrs am FKB
  • Betrieb von eigenen Messstellen
  • Veröffentlichen von Messwerten und Fakten zum Fluglärm
  • Kommunikation mit der Politik
  • Informationen an die Presse
  • Kundgebungen gegen den Fluglärm
  • Förderung des Umwelt- und Landschaftsschutzes
  • Koordination der Ortsverbände
  • Mitgliedschaft in der Fluglärmkommission

Unsere Mitglieder

  • In der LSG sind ca. 2.000 Privatpersonen engagiert, von denen nicht wenige aktiv an unseren Zielen mitarbeiten
  • 14 Städte, Gemeinden und und Kommunen sind als Mitglieder in der LSG organisiert
  • eine Reihe von Bürgervereinen und weiteren Organisationen sind Mitglieder und kämpfen gemeinsam mit der LSG gegen den wachsenden Fluglärm

Die Städte und Gemeinden

Verbandsgemeinde Asbach

Julia Höfling
Flammersfelder Str. 1
53567 Asbach
Tel.: 02683 / 912 158

Kreisstadt
Bergisch-Gladbach

Konrad Adenauer Platz 1
51439 Bergisch Gladbach
Tel.: 02202 / 14 23 74

Gemeinde Engelskirchen

Engelsplatz 4
51766 Engelskirchen
Tel.: 02263 / 83163

Stadt
Hennef

Frankfurter Str. 97
53773 Hennef/Sieg
Tel.: 02242 / 888 314

Stadt
Königswinter

Barbara Kinz
Drachenfelsstr. 9-11
53639 Königswinter
Tel.: 02244 / 889-171

Gemeinde
Kürten

Jürgen Stritzel
Karlheinz-Stockhausen Pl. 1
51515 Kürten
Tel.: 02268 / 939 170

Stadt
Lohmar

Susanne Klingbeil
Rathausstr. 4
53797 Lohmar
Tel.: 02246 / 15 126

Gemeinde
Much

Andrea Tillmann
53804 Much
Tel.: 02245 / 6863

Gemeinde
Neunkirchen-Seelscheid


Postfach 1120
53810 Neunkirchen-Seelscheid
Tel.: 02247 / 303-0

Gemeinde
Odenthal

Uwe Koch
Altenberger-Dom-Straße 29-31
51519 Odenthal
Tel.: 02202 / 710-160
Mail: koch@odenthal.de

Gemeinde
Ruppichteroth

Rathausstr. 8
53809 Ruppichteroth-Schönenberg
Tel.: 02295 / 49-25

Stadt
Sankt Augustin


Markt 1
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 / 243269

Kreisstadt
Siegburg


Nogenter Platz 10
53721 Siegburg
Tel.: 02241 / 102 / 268

Stadt
Troisdorf

Herr Arnd Burgers
Kölner Str. 176
53840 Troisdorf
Tel.: 02241 / 900-9225

Die Ortsverbände

Köln – Nord

Regina Bechberger
50735 Köln

 📞 0172 / 2403864
✉️ fluglaerm-koeln-nord@gmx.de

Siegburg

Vors. Albert Müller
53721 Siegburg

 📞  02241 / 38 44 18
✉️ albmue@gmx.de

Hennef

Helmut Schumacher
53773 Hennef

 📞  02242 / 91 54 41
✉️ schumacherhelmut@gmx.de

Troisdorf

Dr. Petra Hemptenmacher
53844 Troisdorf

 📞 02241 / 43 572
✉️ hemptenmacher@netcologne.de

Köln – Porz

Marlies Dichant-Hennig
51147 Köln

📞 02203 / 92 30 91
✉️ hennig@hennig-it.de

Köln – Rath-Heumar

Wolfgang Hoffmann
51107 Köln

 📞 0221 / 86 36 22
✉️ wolfg.m.g.hoffmann.ratheumar@t-online.de

Lohmar

Manuela Steden
53797 Lohmar

✉️ Manuela.Steden@t-online.de

Der geschäftsführende Vorstand

Albert Müller

1. Vorsitzender
seit 2015
Vors. OV Siegburg
LSG-Mitglied seit 1989
Tel.: 02241 / 384418
Mail. : info@fluglaerm-koeln-bonn.de

Regina Bechberger

Stellvertretende Vorsitzende
seit 24.05.2022
Vors. OV Köln-Nord
LSG-Mitglied seit 2018

Mail.: info@fluglaerm-koeln-bonn.de

Wolfgang Hoffmann

Stellvertrender Vorsitzender
seit 1973
Vors. OV Köln-Rath/Heumar
LSG-Mitglied seit 1973
Tel.: +49 (221 ) 863 622
Mail.: info@fluglaerm-koeln-bonn.de


Bernhard Meiners

Mitglied im Vorstand
seit 24.05.2022
BV Kleineichen
LSG-Mitglied seit 2019

Mail. : info@fluglaerm-koeln-bonn.de

Thomas Scholz

Mitglied im Vorstand
seit 24.05.2022
OV Köln-Nord
LSG-Mitglied seit 2019

Mail.: info@fluglaerm-koeln-bonn.de

Peter Lang

Mitglied im Vorstand
seit 24.05.2022
Leitung Geschäftsstelle
LSG-Mitglied seit 2020
Tel. +49 157 5418 2601
Mail: info@fluglaerm-koeln-bonn.de

Mitgliedsverbände und Vereine

OrtsverbandBündnis 90/DIE GRÜNENHennef
OrtsverbandBündnis 90/Die GrünenKöln Rodenkirchen
OrtsverbandBündnis 90/Die GrünenLohmar
OrtsverbandBündnis90/Die Grünen OV TroisdorfTroisdorf
OrtsverbandBündnis90/Die GrünenKönigswinter
Bürgerverein Fluglärmschutz Rösrath e.V Rösrath
Bürgerverein Kleineichen eVRösrath-Kleineichen
Bürgerverein Köln Bayenthal-MarienburgKöln
Bürgerverein Köln-FlittardKöln
Bürgerverein Neubrück eVKöln-Brück
Bürgerverein Stoßdorf eV.Hennef
Förderkreis Rechtsrheinisches Köln e.V.Bergisch Gladbach
Initiative gegen Fluglärm Köln SüdKöln
Interessengemeinschaft gegen NachtflugbetriebKöln
Interessengemeinschaft HahnwaldKöln
BürgervereinNiehler Bürgerverein e.V.Köln
Senioren Residenz Kurhaus am ParkHennef
Verkehrsclub Deutschland (VcD)Bonn
BürgervereinWir Fühlinger e.V.Köln Fühlingen

Weitere engagierte Partner der LSG:

Fluglärm | Köln-Niehl

Bundesvereinigung gegen Fluglärm BVF

Deutscher Fluglärmdienst DFLD

Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau Frankfurt/Main

Fluglärmportal LEJ (Halle-Leipzig)

Fluglärmschutzgemeinschaft Siebengebirge

Entstehung und Historie der Lärmschutzgemeinschaft

1973 plante das Landesverkehrsministerium NRW zur Ergänzung der drei vorhandenen Bahnen (2 Parallelbahnen und eine Querwindbahn) eine weitere Start- und Landebahn mit einer Länge von 4.000 Metern. Abgesehen von den Lärmbelastungen für zehntausende Menschen in Lohmar, Siegburg und Troisdorf hätte die Auswirkung für Troisdorf-Altenrath darin bestanden, dass der Ort unbewohnbar geworden wäre.

Ferner war eine Verlängerung der kleinen Parallelbahn von 1.800 Meter auf 2.400 Meter vorgesehen.

Dies war der Anlass zur Gründung der Lärmschutzgemeinschaft im Jahr 1973.
Gründungsmitglied war Wolfgang Hoffmann, der seither im Vorstand der LSG tätig ist.

Durch den großen persönlichen Einsatz der Mitglieder der LSG sowie der kommunalen Politiker konnte das Vorhaben verhindert werden. In der Folgezeit war die Beziehung zwischen Flughafen und Anwohnern zunächst auskömmlich.

Dies änderte sich in der zweiten Hälfte der 1980-er Jahre.

Zur Verbesserung der bescheidenen Umsatzsituation beschloss die damalige Flughafenleitung die Tatsache auszunutzen, dass die Genehmigungsurkunde vom 03.01.1959 keine zeitlichen Beschränkungen für den Flugbetrieb enthielt. Sie initiierte in der Folgezeit die Ansiedlung von Frachtfluggesellschaften (UPS, DHL, Fedex, TNT) und die Einrichtung der Frachtdrehkreuze, wodurch der nächtliche Flugbetrieb enorm zunahm.

Dies war der Anlass, die LSG wieder zu beleben. Seither kämpft die LSG, der nunmehr 14 Kommunen beigetreten sind, sowohl auf politischer als auch auf rechtlicher Ebene für eine Verbesserung der Situation.